M.A.C.

Das mobile Art Café.

Monat: Juli, 2012

Das Plakat

Bild

Design: Ralf Bohde

Advertisements

Der Musiker: Matthias Schriefl

Bild

Das Soloprogramm von Matthias Schriefl besteht aus freien Improvisationen, Eigenkompositionen, Standards und Volksweisen aus dem Alpenland.

Matthias Schriefl ist Trompeter, Sousaphonist, Sänger, Moderator, Baritonist, Beatboxer, Alphornist und vieles mehr.

Eine Edelweiß kauende Allgäuer Milchkuh zieht eine kaputte osteuropäische Straßenbahnlokomotive auf der eine New Orleans Brass Band spielt, dahinter marschieren Justin Bieber und Miles Davis mit indischen Tänzerinnen. Da blitzt ein Alphorn auf, Gruß aus den Allgäuer Alpen zur Wuppertaler Schwebebahn.

Viele Stücke hat Matthias Schriefl in über 2000 Höhenmetern geschrieben ( Sauerstoffmangel!), inspiriert von uralten Allgäuer Volksliedern und  voller skurriler Ideen.

Matthias Schriefl spielt alles, – in Dur und Moll.  Musik auf höchstem Niveau!

Schriefl 2

Fotos: Gerhard Richter

M.A.C.: Kleine Hommage an Galerie Parnass in der Schwebebahn!

Bild

Einmal Wupper rauf und runter mit Matthias Schriefl ,- ein Konzert mit Alphorn und Trompete- und danach ein Treffen im schönen alten D.B. Bahnhof Vohwinkel bei Speis und Trank und kurzen Filmen über Galerie Parnass und Fluxus. Das ganze M.A.C. ist auch eine Hommage an Wuppertal, diese liebenswürdig, verschrobene Stadt, in der ich mein Studium begann. Die Stadt von Friedrich Engel, Else Lasker-Schüler, Pina Bausch um nur einige der Bekanntesten zu nennen.

Und das Epizentrum des Jazz!  Musiker um Peter Brötzmann und Peter Kowald werden zur ersten Generation des europäischen Fee Jazz gezählt und spielten in ganz Europa. In ganz Europa tourt und spielt auch Matthias Schriefl, der übrigens mit 13 Jahren an einem Workshop bei Peter Brötzmann im Allgäu teilnahm, der für ihn sehr prägend war.

„Umtriebig und mit der Energie eines Kraftwerks bewegt sich Matthias Schriefl, 1981 in Kempten / Allgäu geboren, in der europäischen Jazzszene und außerhalb“, schreibt die Jazz Zeitung, also  genau der Richtige für dieses spannende Kunstprojekt!  Matthias Schriefl wird improvisieren, auf Fluß, Bahn und Menschen reagieren.

Das M.A.C. startet am 1.9. um 19.00 in Wuppertal -Vohwinkel im Schwebebahnhof zur “ Kleinen Hommage an die Galerie Parnass“. Treffpunkt ist um 18.00 im D.B. Bahnhof Vohwinkel, vor dem Ausgang der Halle rechts im Raum des „Projekts Bürgerbahnhof“. Hier ist auch im Anschluss der Fahrt um etwa 20.10 das Treffen.Es gibt Parkplätze, Toiletten, Garderobe und andere angenehme Kleinigkeiten! Unter Speis + Trank sind Wein, Bier und nette kleine Häppchen zu verstehen und das ist im Preis mit drin.

Teilnahmegebühr: Sitzplatz 25,- € / Stehplatz 15,- € (Schwebebahn)

Reservierung erforderlich, begrenzte Teilnehmerzahl.

Bohde Tel : 0221/ 4506158

Mail: dorothea-bohde@gmx.de

Das M.A.C. ist ein Non-Profit-Projekt.

Unterstützt wird dieses M.A.C. von der WSW Wuppertal.