Je suis…? Vom Kult der Kultlosigkeit, NRW-Casinos und Aldi

20150620_120516

Kultur schreiben wir uns auf die Fahnen und betonen ihre Wichtigkeit, ihren Wert,- besonders dann, wenn wir sie angegriffen sehen.

Aber was ist uns die Kultur wert ? Wie entlohnen wir Künstler, Kulturschaffende und Vermittler ?
Meist mit sehr kleiner bis gar keiner Münze.
Daraus ergibt sich schnell eine glänzende Fassade, Blockbuster, Events, und Spektakuläres, Prominenz um die Medien auf seiner Seite zu haben und dahinter….die Leere.
Millionenwerte für Depots, Spekulationsobjekte und Einflußspäre von u.a. Großsammlern und Galeristen.
Eine Kultur am Tropf von Sponsoren und Zuwendungen der Politik, die beide an Blockbustern, an „Abstimmung mit den Füßen“ interessiert sind, wird ausgehöhlt und hat keine Kraft
Menschen zu bewegen, Impulse zu geben, Veränderungen zu bewirken.

Der junge Kunsthistoriker Michael Stockhausen von der Universität Bonn hat sich in seinem Art Frühstück an dieses wichtige Thema gewagt!

Advertisements