M.A.C.

Das mobile Art Café.

Kategorie: Termine

DAS NÄCHSTE M.A.C. : VENEDIG

Das nächste M.A.C. ist in Venedig vom 20.6.- 23.6. 13 , zur Zeit der Biennale,
also Kunst PUR und es ist deshalb sicher eine gute Idee in dieser Zeit einen Venedigurlaub zu planen.

Wer Ton + Bild braucht, klickt hier.

Wer wissen will, wer die Venedigfahrer sind, klickt hier (PDF).

Und das sind die Wünsche der „Venedigfahrer“:
Matthias will ein Boot, Bettina eine Insel, Hans eine Kirche und Frank möchte sein Boot auf dem Markusplatz falten. Soweit die Künstler. Mai, Sasa und Rita sind noch ohne Wunsch, für sie wünsche ich „Schöne Orte“.
Suchen -und hoffentlich finden, werden Bettina und ich das im Oktober als Scouts vor Ort.

Advertisements

M.A.C.: Kleine Hommage an Galerie Parnass in der Schwebebahn!

Bild

Einmal Wupper rauf und runter mit Matthias Schriefl ,- ein Konzert mit Alphorn und Trompete- und danach ein Treffen im schönen alten D.B. Bahnhof Vohwinkel bei Speis und Trank und kurzen Filmen über Galerie Parnass und Fluxus. Das ganze M.A.C. ist auch eine Hommage an Wuppertal, diese liebenswürdig, verschrobene Stadt, in der ich mein Studium begann. Die Stadt von Friedrich Engel, Else Lasker-Schüler, Pina Bausch um nur einige der Bekanntesten zu nennen.

Und das Epizentrum des Jazz!  Musiker um Peter Brötzmann und Peter Kowald werden zur ersten Generation des europäischen Fee Jazz gezählt und spielten in ganz Europa. In ganz Europa tourt und spielt auch Matthias Schriefl, der übrigens mit 13 Jahren an einem Workshop bei Peter Brötzmann im Allgäu teilnahm, der für ihn sehr prägend war.

„Umtriebig und mit der Energie eines Kraftwerks bewegt sich Matthias Schriefl, 1981 in Kempten / Allgäu geboren, in der europäischen Jazzszene und außerhalb“, schreibt die Jazz Zeitung, also  genau der Richtige für dieses spannende Kunstprojekt!  Matthias Schriefl wird improvisieren, auf Fluß, Bahn und Menschen reagieren.

Das M.A.C. startet am 1.9. um 19.00 in Wuppertal -Vohwinkel im Schwebebahnhof zur “ Kleinen Hommage an die Galerie Parnass“. Treffpunkt ist um 18.00 im D.B. Bahnhof Vohwinkel, vor dem Ausgang der Halle rechts im Raum des „Projekts Bürgerbahnhof“. Hier ist auch im Anschluss der Fahrt um etwa 20.10 das Treffen.Es gibt Parkplätze, Toiletten, Garderobe und andere angenehme Kleinigkeiten! Unter Speis + Trank sind Wein, Bier und nette kleine Häppchen zu verstehen und das ist im Preis mit drin.

Teilnahmegebühr: Sitzplatz 25,- € / Stehplatz 15,- € (Schwebebahn)

Reservierung erforderlich, begrenzte Teilnehmerzahl.

Bohde Tel : 0221/ 4506158

Mail: dorothea-bohde@gmx.de

Das M.A.C. ist ein Non-Profit-Projekt.

Unterstützt wird dieses M.A.C. von der WSW Wuppertal.

M.A.C. in Kassel am 22.6.2012

7.000 Eichen: Beuys und die Soziale Plastik

Dieser mobile Art Café Vortrag soll daran erinnern, was Kunst im eigentlichen Sinne auch und vor allem kann: Die Welt verändern, sie besser, schöner, lebenswerter zu machen!

Es war sicher das nachhaltigste Kunstprojekt, das es je auf einer documenta gab, 7000 Eichen – Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung, das Landschaftskunstwerk des Künstlers Joseph Beuys, das 1982 auf der documenta 7 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.
Den ersten Baum hatte Beuys am 16. März 1982 gepflanzt, er starb 1986 und sein Sohn pflanzte 1987 den letzten Baum neben die erste Eiche vor dem Fridericianum. Das Projekt war im Hinblick auf die allgemeine Verstädterung eine umfangreiche künstlerische und ökologische Intervention mit dem Ziel, den urbanen Lebensraum nachhaltig zu verändern.

Johannes Stüttgen

Foto: Anneliese Fikentscher

Referent: Johannes Stüttgen
am 22.6.2012 um 19:00 im Südhang, Tischbeinstr. 53, 34121 Kassel